Ravioli – die Sunset-Edition


Wow – Ravioli als Sonnenuntergang. Ganz toll zum Beispiel zum romantischen Candellight-Dinner. Welcher Wein passt wohl am besten dazu?

Tagliatelle – simpel aber gut


Heute hab ich ganz ein einfaches Nudelgericht gemacht. Ein paar Tagliatele, etwas Gemüse, Champignons, etwas Rahm und natürlich Parmesan.

Spiralravioli


Die Idee hat mich schon länger verfolgt. Nun ist es geglückt. Ravioli mit Spiralmuster. Die Spirale ist aus einem roten und einem weissen Spaghetto gefertigt.

Tortilioni


Und weil es so toll ist, heute wiedermal Pasta. Dieses mal frische Tortilioni.

Lammgigosteak und Tagliatelle tricolore


Heute ein Lammgigotsteak an einer rassigen Tomatensauce mit Tagliatelle tricolore.
Übrigens …

Tagliatelle tricolore sind nicht einfach rote, weisse und grüne Nudeln. Bei echten ist die einzelne Nudel dreifarbig.

Namensravioli


Mit Ravioli kann man auch schreiben. Die Gäste sollten dann einfach alle ungefähr gleich lange Namen haben, oder man ist etwas kreativ.

Regenbogenravioli


Die ultimativen Ravioli. Die herzustellen braucht etwas Ausdauer und hat grösseres Kopfzerbrechen mit sich gebracht, wie man denn überhaupt sowas hinkriegt. Das sind meine ersten Ravioli mit einem Regenbogenfarbverlauf. Sowas wie eine Initialzündung. Die Farben sind übrigens alle natürlich. Da kommt keine Lebensmittelfarbe in meinen Teller – igitt!

Geflochtene Cannelloni


Cannelloni Fiorentina mal etwas anders. Die sehen toll aus, wenn die mit Bandnudeln in 2 Farben flechtet.

Gestreifte Pasta

dsc04448
Das ist so eine Art Testpasta. Damit hab ich ausprobiert, wie man Streifen walzt. Die Technik musste erarbeitet werden für das Projekt der Regenbogenpasta. Trotz oder gerade wegen dem Testcharakter hab ich die natürlich auch verspiesen. Noch etwas frisch geriebener Parmesan drauf und das war ein Abendessen ohne Tadel.